Im Test:

Lido Palace

GOOD TO GO: Das perfekte Gardaseehotel für Freigeister mit Hang zu lustvollen „Dreiecksbeziehungen”.

Lamborghini, Porsche, Tesla . . .

Der Fuhrpark vor dem geschichtsträchtigen Hotel aus der Habsburger-Ära versprach Klasse und weltläufige Eleganz. Also freudig durch die wintergartenartige Lobby zum Check-in stolziert und ganz höflich um eine Flasche Wasser gebeten. „Gibt’s nur an der Bar“, so die Replik der vor Freundlichkeit nicht gerade sprudelnden Empfangsdame. Einfaches Acqua scheint selbst an Top-Adressen mittlerweile ein rares Gut zu sein. Immerhin ließ die Executive Junior Suite im vierten Stock den verweigerten Welcome Drink schnell vergessen: ultrachice 60 m2 mit Parkblick und Terrasse! Das Badezimmer mit grauem Epoxidharzboden und einer Corian-Designperle als Waschbecken – die absolute Wonne! Tolle Idee übrigens auch, die Gänge zu den 42 Zimmern und Suiten großflächig mit uralten Postkartenmotiven, die im Rathaus von Riva vergammelten, „einzukleiden“.

Nach Jahren des Verfalls …

wurde der Belle-Époque-Palast 2011 zeitgeistig aufgehübscht und mit einem gläsernen Top aufgestockt. Im Winter 2018 kam der Pool im Freien dran. Das Fitnesscenter schien keine Dringlichkeit zu haben, schon der finstere Gang dorthin lässt es wie ein Kellerverlies wirken. Umso einladender dafür Spa, Schwimmbecken und Außenbereich, der den Trubel von der Uferpromenade fast zur Gänze absorbiert. Das Gourmetrestaurant Il Re della Busa mit Traumblick auf den mächtigen Monte Rocchetta mit Festung und Kapelle ist auf See- und Meeresfisch spezialisiert. Zum Zungenschnalzen das Tatar von der Bernsteinmakrele mit Mango, Melone, Planktonmayo und Limettensorbet oder Hummer mit Steinpilzen, Granny Smith und Sommertrüffel. Aber auch Fleischtiger und Vegetarier werden mit köstlichen Happen verwöhnt. Der Service ist klaglos, Kellner Omar aus Vicenza ein besonders aufmerksamer und kompetenter Geselle. Ihm geht auch das Wasserholen leicht von der Hand. Text: Andreas Jaros

Facts & Figures

Lage | in Riva, nur Schritte vom Ufer entfernt Kategorie | 5* Architektur | traditionsreicher Belle-Époque-Palazzo Zimmer & Suiten | Insgesamt 42: 30 Doppel- und Deluxe-Zimmer (35–45 m2), 6 Junior Suiten (55 m2, Seeblick), 4 Executive Junior Suiten (60 m2, Parkblick), zwei 120-m2-Suiten CC-VIP-Tipp | die Suite Baldo; mehr Lakefront geht nicht – mehr Platz auch nicht: Wohnzimmer mit Esstisch, Bartresen, 2 Bädern und Terrasse Stil & Ambiente | ein Jahrhundertwendejuwel im New Look, umgeben von einem 12.500-m2-Park Facilities | 2 Restaurants (Il Re della Busa und Tremani Bistrot), Jugendstil-Bar, 3 Tagungsräume, Innen- und Außenpool Spa | der Spa-Bereich Centoundici setzt als „erstes Luxus-Wellnesscenter im Trentino“ auf antike und innovative Behandlungen mit hochwertigen Produkten. Auf 1.500 m2 finden sich Wärme- und Dampfbad, ein Salzraum sowie eine finnische und eine mediterrane Sauna Service | ziemlich unterkühlt an der Rezeption, dafür sehr herzlich in allen anderen Bereichen des Hauses Kontakt | Riva del Garda T. + 39 0464 0218 99 www.lido-palace.it