GOOD TO KNOW: Luxus Lodges

Natürlich Ultraluxus!

Marriott, Kempinski Hotels, Belmond, Four Seasons, One&Only: CC-VIP-Autorin Susanne Freitag verrät, welche Hotelgruppen jetzt auf Safari gehen.

Marriott …

Marriott International steigt in das Safari-Segment in Afrika ein und hat eine entsprechende Vereinbarung mit Baraka Lodges LTD. unterzeichnet. 2023 soll die die erste Lodge eröffnen. Die JW Marriott Masai Mara Lodge liegt am Rande des Masai Mara Nationalparks in Kenia. Die Pläne für den Neubau sehen 20 private Zelte vor, darunter einen mit einem Zeltdach überspannten Präsidentenpavillon und zwei miteinander verbundene Suiten für Familien. Beide haben eine private Terrasse mit Blick auf den Fluss Talek. Die Gäste haben die Möglichkeit, die „Big Five“ zu beobachten, die in der Masai Mara zu Hause sind: Löwen, Leoparden, Büffel, Nashörner und Elefanten. Der Schutz des Landes und seiner Bewohner soll im Mittelpunkt des JW Marriott Masai Mara stehen. Die Safari-Lodge will bis zu 50 Einheimische aus der Masai-Gemeinschaft beschäftigen und bietet Gästen, die in das Zielgebiet eintauchen möchten, umfassende Lernmöglichkeiten an. Außerdem sollen sie einen ganzheitlichen Wellness-Ansatz genießen und gleichzeitig auf die Umwelt und ihren Einfluss auf das Land achten. www.marriott.com

Kempinski …

Auch Kempinski hat ein Projekt für 2023 angekündigt. Mitten im „Northern Circuit“ liegen zwei elegante Lodges und ein High-End-Zeltcamp, für die Kempinski Hotels Managementverträge unterzeichnet hat. Inspiriert von der natürlichen Umgebung und mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit, hat jede Lodge ihren eigenen Charakter. In Anlehnung an die Baumkronen Afrikas wird die Architektur von ausladenden Dachkonstruktionen und Schattendächern dominiert, die Schutz vor der Sonne bieten. In der High-End-Kempinski-Msasa-Lodge Lake Manyara in Tansania erwarten Sie 19 Zelte mit Terrasse und Außenduschen, zwei Junior-Suite-Zelte mit Außenpool sowie zwei Familienzelte mit zwei Zimmern mit mehr als 200 m2. Sie liegen auf einem Bergrücken mit Blick auf den See und tiefe Schluchten und zur Beobachtung von wilden Tieren in der ersten Reihe. Im Serengeti-Nationalpark entsteht die Kempinski Longosa Lodge Serengeti mit 75 Zimmern von 71 bis 98 m2, einer Villa mit drei Schlafzimmern und 270 m2 sowie einer Präsidentenvilla mit 400 m2. Bars und Lounges, Essbereich mit Decks und Outdoor-Cooking, Feuerstelle, Außenpool, Kinderspielecken und Wellnessbereich runden das Angebot ab. Das dritte der neuen Kempinski-Häuser, umgeben von prächtigen Baobab-Bäumen im Herzen des Tarangire-Nationalparks, ist nicht nur ein Paradies für Wildtierbeobachter, sondern auch für Vogelliebhaber. Mit 75 Gästezimmern, Suiten und Villen ähnelt das Angebot des Kempinski Kitbong Hill Tarangire dem der Lodge in der Serengeti. www.kempinski.com

Belmond …

Belmond ist bereits mit drei Lodges in Botswana vertreten. Die Savute Elephant Lodge liegt am Savute Channel und ist Ausgangspunkt, um die Naturwunder des Chobe-Nationalparks zu entdecken. Die modernen Innenräume spiegeln die erdigen Farbtöne der Wildnis wider, während das umweltfreundliche Design für Harmonie mit der atemberaubenden Landschaft sorgt. Die zeltförmigen Zimmer auf hohen Holzplattformen bieten Ausblicke über das wechselnde Ökosystem, und von der Lounge im Freien können die Gäste Großwild am Wasserloch nebenan beobachten. Die Eagle Island Lodge liegt auf einer privaten Insel im Herzen des Okavango-Deltas und hat zwölf lichtdurchflutete, zeltartige Zimmer. Jedes davon ist so positioniert, dass die Gäste absolute Privatsphäre und einen unverbauten Blick in die Natur genießen können. Die Lodge wurde in den 1900er Jahren gegründet und zählt zu den umweltfreundlichsten Lodges des Landes. Die Khwai River Lodge im Moremi Game Reserve bietet den Gästen Zeltzimmer mit privaten Panoramadecks, von denen aus sie die Dramatik der Wildnis genießen können, und die Suite verfügt über ein Tauchbecken. Die Lodge wurde 1971 von Harry Selby eröffnet und war eine der ersten Lodges, die Safaris mit einem Naturschutzethos anboten. www.belmond.com

Four Seasons …

Four Seasons ist bereits seit 2012 mit einer Lodge in Afrika vertreten. Die Four Seasons Safari Lodge Serengeti liegt im Zentrum des Serengeti-Nationalparks. Alle Zimmer, Pool-Suiten und fünf freistehenden Villen bieten einen ungestörten Blick vom privaten Balkon aus auf die Savanne. Zu den Freizeitaktivitäten gehören ein Entdeckungszentrum, ein Fitnesscenter und ein Infinitypool mit Blick auf ein Wasserloch. Auf der Terrasse des Maji und im Boma Grill speisen die Gäste unter freiem Himmel. Im Serengeti Kani Spa genießen sie ein neues organisches Behandlungsmenü mit der südafrikanischen Spa-Marke TheraNaka. www.fourseasons.com

One&Only …

Das One&Only Nyungwe House (Eröffnung 2018) in Ruanda liegt am Rande des riesigen und uralten Nyungwe-Regenwaldes inmitten einer Teeplantage. Das Design des Resorts zelebriert die raue Schönheit der Landschaft und bezieht lokale Kunst, Handwerkskunst und Motive mit ein. Die 22 Zimmer und Suiten verfügen über große private Terrassen mit Blick auf den Wald. Zu den Aktivitäten zählen Trekkingtouren zu Schimpansen und seltenen Affenpopulationen, Sternenbeobachtungen, Hubschrauberrundflüge über die afrikanischen Landschaften und Dschungel-Bootcamp-Workouts. Die Küche spiegelt die natürlichen Aromen Ruandas wider, und in der Bar gibt es eine Auswahl seltener und in kleinen Mengen hergestellter Gins aus Südafrika, die individuell mit frischen Kräutern aus dem Garten des Küchenchefs, Gewürzen und Früchten kombiniert werden. One&Only’s zweites Ultra-Luxus-Naturresort in Ruanda, One&Only Gorilla’s Nest (im Bild), ist von einem duftenden Eukalyptuswald in den Ausläufern des Volcanoes-Nationalparks umgeben, direkt vor der Haustür der seltenen Berggorillas, die in freier Wildbahn leben. Der Park beherbergt die größte Anzahl dieser Tiere sowie fünf ruhende Vulkane. Die zehn Forest King Lodges, vier Forest Lodges mit zwei Schlafzimmern, fünf Virunga-Suiten, eine Ingagi- und eine Silberrücken-Suite sind auf Stelzen positioniert und haben private Terrassen und Kamine. Die Suiten bieten ein echtes Naturerlebnis mit Außenbadewannen in den Bäumen. Ähnlich wie im One&Only Nyungwe House, entwickelt das Küchenteam täglich neue Menüs mit Schwerpunkt auf ruandischen und afrikanischen Einflüssen. Das One&Only Spa wird in Partnerschaft mit der südafrikanischen Marke Terres d’Afrique betrieben. www.oneandonlyresorts.com