Good to Know: Branchen-News

Worüber die Branche spricht:

die essentiellen News für Reiseprofis

IHG gründet Luxus-Lifestyle-Marke Vignette Collection

Die InterContinental Hotel Group (IHG) hat die neue Luxus-Lifestyle-Marke Vignette Collection ins Leben gerufen. Es ist die sechste Erweiterung des Markenportfolios seit 2017 und die 17. insgesamt. Zu den ersten Häusern der Vignette Collection zählen das Fünf-Sterne-Hotel X im Zentrum von Brisbanes Fortitude Valley in Australien sowie das Hotel Aquatique im thailändischen Badeort Pattaya. In den kommenden zehn Jahren sollen sich mehr als 100 unabhängige, exklusive Objekte an begehrten Standorten weltweit anschließen. Sie erhalten schnellen Zugang zu den Reservierungssystemen der Gruppe sowie dem Treueprogramm IHG Rewards. Weitere Luxus-Lifestyle-Marken der IHG sind: Six Senses Hotels Resorts Spas, Regent Hotels & Resorts, InterContinental Hotels & Resorts, Kimpton Hotels & Restaurants und Hotel Indigo. www.vignettecollectionhotels.com

loop reverse rückt Luxushotellerie aus deutschsprachigem Markt international ins Rampenlicht

Das neue Format loop reverse lädt vom 17.- 20. November 2021 internationale Luxusreiseeinkäufer nach Wien ein, um die hochwertigsten, schönsten und einzigartigsten touristischen Luxusprodukte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kennenzulernen. In rund 30 persönlichen Meetings pro Tag im Speed-Dating-Format werden wichtige Kontakte zu Geschäftspartnern geknüpft. „Unser Ziel ist es, Hoteliers aus dem deutschsprachigen Markt eine Plattform zu geben, die genau ihren Bedürfnissen entspricht. Dazu gehört das intensive Networking oder auch die Zeitersparnis durch kurze Wege zum nächsten Termin. Trends, Entwicklungen, Geschäfte und Branchengespräche stehen hier im Vordergrund. Wir selektieren die Einkäufer zudem nach ihrem Potenzial für den Luxusreisemarkt, so dass wirklich effektiv Geschäft entsteht“, so Initiatorin und Organisatorin Astrid Oberhummer. Zu den Ausstellern gehören bisher unter anderem Hommage Luxury Hotel Collection, Schloss Elmau, Interalpen-Hotel Tyrol, Schloss Fuschl, Falkensteiner Schlosshotel Velden, Salzburg AG Tourismus Management, Radisson Blu Hotel Reussen Andermatt, Chenot Palace Weggis, Suisse Selection, Romantik Hotels & Resorts und viele mehr. Das erfolgreiche B2B-Messekonzept „loop – luxury on our planet“ erfüllt seit Jahren eine wichtige Vision: deutschsprachigen Reiseverkäufern und -veranstaltern die beste Plattform zu geben, um Geschäftskontakte mit der Luxushotellerie und touristischen Luxusprodukten weltweit knüpfen zu können. Sieben Jahre nach der ersten loop-Ausgabe und der sehr erfolgreichen Etablierung des Formats, sollen nun erstmals ausschließlich Luxushotels aus den deutschsprachigen Märkten in den Fokus rücken. Anbieter touristischer Luxusprodukte können sich ab sofort Ausstellerslots sichern. Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten auf www.lobster-event.com/de/event-details/loop-reverse

Mehr zur loop und allen Events unter www.loop-luxury-fair.com oder auch auf Facebook/Loop luxury fair

Veranstalter: Kulanz und mehr Provision

Zum 25. Firmenjubiläum zahlt Chamäleon Reisebüros (im Bild: Chamäleon-Inhaber Ingo Lies) eine Extraprovision von 25 Euro ohne weitere Zusatzbedingungen auf alle Buchungen bis zum Jahresende. Zusätzlich unterstützt Chamäleon bis 31. Dezember 2021 mit jeder Buchung den Bau einer neuen Werkstatt für T-Bag Designs in Südafrika mit 25 Euro. Das Unternehmen stellt Dekorationsartikel und Kunst aus Teebeuteln her.

Studiosus will die kulanten Corona-Konditionen auch 2022 beibehalten. Außerdem können Agenturen durch halbierte Umsatzstaffeln bei der Basisprovision und Anpassungen bei Partnerbonus und Premium-Partnerschaft wieder bis zu 14 Prozent Provision erreichen.

Auch Gebeco hat die flexiblen Buchungsbedingungen verlängert: zunächst bis Ende 2021 und nun sogar bis Ende 2022. Sie gelten für Abreisen bis Ende kommenden Jahres und für Vormerktermine 2023. Der Studienreisespezialist ermöglicht kostenlose Umbuchung oder Stornierung der Reise bis 60 Tage vor Antritt. Zudem können Reisen bei bestehender Reisewarnung durch das Auswärtige Amt bis 30 Tage vor Reiseantritt kostenlos umgebucht oder storniert werden. Liegt innerhalb von 72 Stunden vor Abreise ein positiver PCR-Test vor, kann ebenfalls kostenlos storniert werden.

Dänemark will mehr Aufmerksamkeit am Counter und Luxusurlauber im Land

„Wir wollen nicht nur im Ferienhausbereich aktiv sein“, erklärt Anh Thi Van Ißleib, Marketing & Event Consultant von Visit Denmark. Neben Online-Schulungen, bei denen sich Reisebüromitarbeiter bereits als Dänemark-Spezialisten qualifizieren können, will sie Reisebüromitarbeitern die Vorzüge des Landes künftig auch über Newsletter und Famtrips näherbringen. Präsenz zeigten die Dänen-Werberinnen kürzlich auf dem Nordic Workshop in Frankfurt: „Bei uns kann man durchaus Luxusurlaub machen“, machte etwa Kristina Lehmann Schjott, Director Destination Limforden, deutlich. Dieser beginnt bereits beim Essen: Im Frühling und Herbst feiert die Region die Premiere und den Abschluss der Austernsaison in Nykobing Mors mit Veranstaltungen wie Austern- und Champagnerverkostungen und exklusiven VIP-Kochkursen mit dänischen Chefköchen. Übernachten können die Gäste etwa in exklusiven Herrenhäusern wie Strandet Hovedgaard am Hjarbaek-Fjord, das sich im Besitz der Familie Hohenzollern-Preußen befindet. In ganz Dänemark verteilt sind die 16 Häuser der Comwell Hotels. Die dänische Kette hat eine Vereinbarung über die Eröffnung mehrerer Hotels unter der Marke Dolce Hotels and Resorts by Wyndham mit Wyndham Hotels & Resorts getroffen. Die ersten beiden, Comwell Aarhus, Dolce by Wyndham und Comwell Copenhagen Portside, Dolce by Wyndham, empfangen bereits Gäste. Reisebüros erhalten für Direktbuchungen zehn Prozent Provision.

www.visitdenmark.com

Countdown für die ILTM

Nur noch wenige Wochen, bis sich die internationale Luxusreisebranche zum ersten Mal seit 2019 wieder in Cannes trifft. Die ILTM Cannes findet in diesem Jahr vom 6. bis 9. Dezember 2021 statt. Luxusreisemarken, -erlebnisse, -destinationen und -anbieter aus allen vier Ecken der Welt werden erneut mit internationalen Reiseplanern, Kuratoren und Agenturen zusammentreffen und die im Voraus geplanten Einzeltermine, die ab Oktober Form annehmen werden, in vollem Umfang nutzen. „Wir erwarten wieder internationale Besucher aus mehr als 95 Ländern. Für diejenigen, die nicht kommen können, werden wir abwarten und sehen, ob sich die Regeln ändern – andernfalls werden wir einen Plan erstellen, um Einkäufer auf digitalem Wege mit den anwesenden Anbietern zu verbinden“, fügte Gilmore hinzu. Die ILTM wird wieder mit einem Eröffnungsforum am Montagabend, dem 6. Dezember, beginnen und mit der berühmten After-Show-Party am 9. Dezember enden – weitere Einzelheiten werden folgen. www.iltm.com

Windrose legt weitere „Private Experiences“ auf

Windrose Finest Travel hat weitere maßgeschneiderte „Private Experiences“ für Kunden, die sich einen Urlaub außerhalb von Menschenansammlungen wünschen, aufgelegt. Im Portfolio sind etwa exklusive Auszeiten mit eigener Fluganreise in Südamerika, 21 Tagen durch die Südsee auf den Pfaden der legendären Korallenroute sowie Aufenthalte in außergewöhnlichen Privatunterkünften mit eigenem Koch und Personal wie im Morukuru Owner's House in Südafrika. Das Portfolio soll weiterhin allen Gästen zur Verfügung stehen, erklärt Geschäftsführer Stephan Braun: „Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, den Vorkehrungen vor Ort sowie der 3G-Regelung ist ein sicherer Urlaub in unseren Augen möglich.“ „Fernweh Spezial“-Konditionen sollen für maximale Flexibilität sorgen: Neubuchungen mit Reisezeitraum bis 30. April 2022 können bis 90 Tage vor Reisebeginn kostenlos storniert werden. Analog dazu garantiert der „Fernweh Spezial Flex Tarif“ Kunden eine kostenlose Umbuchung oder Stornierung bis 22 Tage vor Urlaubsbeginn, abzüglich des Flex-Aufschlags. Die Höhe des Tarifs ist nach dem Reisegesamtpreis gestaffelt. „Agenturen erhalten bei Urlaubsantritt des Gastes die volle Provision auf den gesamten Reisepreis inklusive der jeweiligen Upgrade-Leistung und profitieren im Fall eines Stornos ebenso mit 50 Prozent Provision auf den geleisteten ‚Fernweh Spezial Flex Aufschlag‘“, erklärt Braun. Im kommenden Winter stehen bei den Windrose-Gästen vor allem klassische Sonnendestinationen im Indischen Ozean wie die Malediven hoch im Kurs. „Sie locken mit abgeschiedenen Inselhotels und einem Maximum an Privatsphäre sowie optimalem Wetter“, weiß Braun. Stark nachgefragt seien auch private Reisen, die etwas „out of the box“ sind. Dazu zählen etwa Aufenthalte in privaten Villen mit zusätzlichem Service. Mit der Expo 2020 in Dubai erwartet Braun einen Booster für Buchungen in die Vereinigten Arabischen Emirate. www.windrose.de

Termin der Hamburg Cruise Days 2022 steht

Die achte Auflage der Hamburg Cruise Days findet vom 19. bis 21. August 2022 statt. Ein gutes Jahr vor dem Großevent, das 2019 rund 500.000 Besucher anlockte, laufen Gespräche mit Sponsoren und Partnern auf Hochtouren. Anvisiert ist etwa die Teilnahme von Lichtkünstler Michael Batz, der in den vergangenen Eventjahren im Hafen für das Lichtkunstwerk Blue Port verantwortlich zeichnete. „Wir hoffen auch im kommenden Jahr auf die Unterstützung zahlreicher Sponsoren, allen voran der Reedereien, die mit ihren teilnehmenden Schiffen und der Präsentation an Land das Event maßgeblich bereichern“, erklärt Veranstalter Uwe Bergmann. „Neben erstklassigem Entertainment verstehen wir es immer auch als unsere Aufgabe, mit den Hamburg Cruise Days Impulsgeber zu sein für Themen, die die Branche und die Stadt bewegen“, so Bergmann. „Auch 2022 soll das Event eine Plattform für den Dialog bieten.“ Ursprünglich war die Großveranstaltung für September 2021 geplant, musste aber pandemiebedingt wegen mangelnder Sponsoren und fehlender Planbarkeit einer Veranstaltung dieser Größenordnung verschoben werden. www.hamburgcruisedays.de

Foto: Thomas-Panzau