Good to Know: Cruise News

Bereits buchbar: Im April 2023 soll das neue Flaggschiff von Oceania Cruises, Oceania Vista, erstmals in See stechen. Nun hat die Reederei weitere Details zu ihrem Neubau bekanntgegeben.

Owner’s Suiten in Schiffsbreite

Die drei Owner’s Suiten der Vista sind, wie auch die Bordbibliothek auf Deck 15, im Ralph-Lauren-Home-Stil gestaltet. Sie erstrecken sich jeweils über die gesamte Breite des Schiffes. Auf 223 m2 genießen die Gäste in jedem Raum einen Panoramablick aus großen Fenstern und von den Veranden im Wohn- und Schlafzimmer. Herzstück des Esszimmers ist der elegante „Brook Street Salon"-Esstisch mit den markanten „Holbrook Director's Chairs“ von Ralph Lauren Home. Das Wohnzimmer ist mit einem glänzenden Wenge-Nussbaum-Fußboden versehen und mit einer Cocktailbar aus Palisanderholz sowie einem Lounge-Bereich mit modernen, maritimen Möbeln ausgestattet. Im Hauptschlafzimmer sorgen ein luxuriöses „Cote d'Azur Kingsize-Bett“ der Designermarke, begehbare Kleiderschränke und ein weitläufiges Badezimmer mit großer Wanne und Dusche mit Meerblick für Wohlfühlatmosphäre.

Spezielle Kabinen für Alleinreisende

Sämtliche Suiten, Kabinen und Penthouses der Vista verfügen über eine eigene Veranda. Mit der neuen Kabinenkategorie „Concierge Solo Level Veranda“ richtet sich Oceania Cruises an Alleinreisende. Sie bietet einen Sitzbereich mit Blick auf die private Veranda sowie einen separaten Schlafbereich mit „Tranquility-Bett“ und reichlich Stauraum. Zusätzlich genießen Einzelreisende wie die anderen Gäste im Concierge-Level Vorzüge wie gratis Wäscheservice und Zugang zur exklusiven Concierge Lounge.

Zwölf Gourmettreffpunkte

Kulinarisch soll die Vista „die feinste Küche auf See völlig neuartig interpretieren“, so der Anspruch. Insgesamt zwölf Restaurants und Cafés versprechen Genussmomente, darunter der neue Gourmettempel Ember mit Kombinationen origineller amerikanischer Kreationen und beliebter Klassiker, sowie Aquamar Kitchen mit einer Vielfalt gesunder Gerichte. Die Vista hat Platz für 1.200 Gäste und ist das erste von zwei neuen Schiffen der Allura-Klasse sowie das siebte in der Flotte. In ihrer ersten Saison sind 18 Kreuzfahrten zu mehr als 24 Ländern auf vier Kontinenten geplant. Die Routen können bereits gebucht werden.

Produktinformationen zu den Schiffen von Oceania Cruises sowie Online-Trainingsprogramme und Webinare finden Reisebüromitarbeiter auf der Plattform Oceania Trade Connect Programm: www.oceaniatradeconnect.de Text: Susanne Freitag