GOOD TO KNOW: Branchen-News

Perfekt für den

Countertalk

Neu und exklusiv: Informative Reiseleckerbissen für Ihre besten Kunden

Wo die Götter Urlaub machen!

Umgeben von dichten Pinienwäldern residiert das Hotel The Grand Forest auf einem im Privatbesitz befindlichen Berg im Nordwesten Griechenlands. Wer hierher kommt, genießt absolute Ruhe sowie die spektakuläre Landschaft und das umfangreiche Outdoor-Angebot der Epirus-Region: Hiken, Biken, Kajakfahren oder in den glasklaren Bergseen baden ist hier ebenso möglich wie Reiten, Canyoning oder wilde Trüffel fürs Abendessen sammeln. Dass man bei so viel Abenteuer nicht auf jede Menge Luxus verzichten muss, beweisen die 62 geschmackvoll und komfortabel ausgestatteten Suiten des Resorts. Dazu kommt das erstklassige Restaurant „Metsovo 1.350m“, wo Gikas Xenakis – vom Gault & Millau zum Koch des Jahres 2020 ernannter Küchenchef – modern interpretierte Traditionsgerichte aus Griechenlands Bergen zelebriert. Nicht weniger ein Hochgenuss: ein Besuch im Fontus Spa, wo sämtliche Treatments auf der überlieferten Heilkraft heimischer Kräuter und Pflanzen basieren. grand-forest.gr

Geheimtipp am Arlberg

Zugegeben, mit Lech, Zürs und St. Anton kann Warth in Sachen Bekanntheitsgrad nicht mithalten. Will es aber auch gar nicht, denn in der kleinen Arlberg-Gemeinde setzt man eher auf authentischen Charme als auf angesagtes Chichi. Mitten in der 171 Einwohner kleinen Gemeinde hat im Juni das neue Lifestyle-Hotel Biberkopf eröffnet. Und das präsentiert sich mindestens ebenso entspannt wie seine Umgebung. Im heimelig-hippen Ambiente erlebt man hier Sommerfrische pur – und einen Top-Service, für den unter anderem ein eigener Outdoor-Concierge verantwortlich zeichnet. Gewohnt wird in 65 Zimmern und acht komfortablen Suiten; gespeist wird im edlen Bibers-Restaurant oder in der legeren Biberia, die auch als hübscher Concept Store fungiert. Absolut köstlich – und außerdem eine klasse Idee: die Proviantpakete vom hoteleigenen Take-away-Schalter! Unser Tipp: Unbedingt mit einem Jausenkorb to go zur Sonnenuntergangswanderung auf die Höferspitze starten und unterwegs die vielen aussichtsreichen Picknickplätze genießen. biberkopf.at

COMO Shambhala kommt nach Italien!

Pünktlich zum 30. Geburtstag eröffnen die COMO Hotels & Resorts ein ganzheitliches Wellnesscenter in der Toskana. Das COMO Castello Del Nero orientiert sich am legendären COMO Shambhala Retreat auf Bali und versteht sich als spiritueller Rückzugsort sowie als Gesundheitszentrum mit ganzheitlichem Wellnessprogramm. Die 1.000 m2 große Wohlfühloase wurde von Star-Designerin Paola Navone entworfen und verfügt über sieben Behandlungsräume, Yoga- und Pilatesstudios, Thermalsuiten, einen 25-Meter-Pool sowie Tennisplätze und Outdoor Gym. Zu den Highlights gehört das mit einem Michelin-Stern gekrönte „La Torre“ von Chefkoch Giovanni Luca Di Pirro. Vieles von dem, was er hier auf die Teller zaubert und auf einer großen Terrasse servieren lässt, basiert auf den Zutaten, die er in den Gärten, Weinbergen oder Olivenhainen des Castellos oder der unmittelbaren Nachbarschaft findet. comohotels.com

Auf die Palme gebracht

Mit der Eröffnung des Raffles the Palm Dubai wird die größte von Menschenhand geschaffene Inselgruppe im letzten Quartal 2021 um ein weiteres Hotel der Ultraluxuskategorie reicher. Das Anwesen wird sich über 100.000 m2 erstrecken und über 389 Zimmer, Suiten und Villen verfügen. Für welche der mindestens 65 m2 großen Unterkünfte man sich auch entscheidet – der Raffles-Butler-Service ist immer inkludiert. Wie ein Tag im Raffles the Palm ausschauen könnte? Sonnenbaden am Privatstrand, flanieren im tropischen Garten, eine wohltuende Behandlung im 3.000 m2 großen Cinq Mondes Spa mit dem größten Indoorpool der Stadt und später am Abend – vielleicht nach einem Sundowner auf der eigenen Terrasse oder an der Bar – die Qual der Wahl zwischen acht ganz unterschiedlichen Kulinarikkonzepten … So lassen wir uns gerne auf die Palme bringen! raffles-hotels.de

Neues Erfolgs-Motto!

Im Bett mit Paris! Im Oktober 2021 öffnet sich der Vorhang des extravaganten Wiener Hotels MOTTO – mit einem neuen Mash-up aus Musik, Szenekultur und Kulinarik. Herzstück des neuen Hotspots im 6. Wiener Bezirk ist das Restaurant ‚Chez Bernard' mit seiner eindrucksvollen Bar. Zusammen mit der gemütlichen Dachterrasse – mit Blick bis zu den Weinbergen – und der Boulangerie MOTTO Brot mit Schanigarten, garniert Top Gastronom Bernd Schlacher die Wiener Gastroszene mit einem neuen Highlight. Das ehemalige geschichtsträchtige Hotel Kummer trägt nun die Handschrift des renommierten Architekten Arkan Zeytinoglu und seinem Team. Mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail bauten sie das Haus zum lässigen, zeitgenössischen Lifestylehotel um. Integriert in das urbane Leben direkt an Wiens Flaniermeile Nummer eins, betritt der Gast eine eigene Welt. www.hotelmotto.at