Im Test

Althoff Villa Belrose

GOOD TO GO: Das perfekte Hotel in Saint Tropez für Liebhaber klassischer Luxushotels, die einen perfekten Service ebenso zu schätzen wissen wie die einzigartige Lage.

Mit jeder Kurve, die sich die Privatstraße den Hügel von Gassin hinaufwindet, werden die Villen größer und die Ausblicke prachtvoller. Bis sich, oben angekommen, Ambiente und Aussicht schließlich zu einem einzigen sprachlos machenden Superlativ vereinen. So also lebt sich das legendäre „la vie en Belrose“ ...

„Je höher, desto himmlischer“ gilt in diesem terrassenartig erbauten Luxushotel aber nicht nur für die einzigartige Lage im Allgemeinen, sondern auch für die Auswahl des richtigen Zimmers oder der richtigen Suite im Speziellen. Bis zur Poolebene genießt man vom eigenen Balkon oder der Terrasse den spektakulären Panoramablick auf die Bucht von St. Tropez. Darunter schaut man dann „nur noch“ in den Garten.

Wofür man sich auch entscheidet: Sämtliche der insgesamt 35 Refugien präsentieren sich frisch renoviert, zeitlos in warmen, mediterranen Farben gestaltet und mit edlen Marmorbädern ausgestattet. Ein nettes Detail sind die Leysieffer- Kaffeekapselmaschinen, die wohl vor allem fürs deutschstämmige Klientel angeschafft wurden, das in der Villa Belrose überdurchschnittlich stark vertreten ist. Ebenfalls aus Deutschland – genauer gesagt aus der Hauptstadt Berlin – stammt übrigens auch Szene-Gastronom The Duc Ngo, der in diesem Sommer für das Konzept und die Karte vom „Club l‘Indochine“ verantwortlich zeichnet.

Für ein Hotel wie die Villa Belrose ist ein französisch- vietnamesisches Pop-up-Restaurant durchaus ein gewagter Schritt. Dass er trotzdem in die richtige Richtung führt und selbst konservative Stammgäste überzeugt, mag zum einem an derart köstlichen Kreationen wie „Tofu & Truffle“ oder Wolfsbarsch- Carpaccio mit Erdnüssen, Melisse und Honig-Limetten-Vinaigrette liegen. Zum anderen liegt es aber auch daran, dass The Duc Ngo seine trendige Fusion-Cuisine ganz traditionell auf der Terrasse servieren lässt. Und die bleibt ganz einfach einer der schönsten und aussichtsreichsten Klassiker an der gesamten Côte d‘Azur. Text: Jörg Bertram

Lage | in den Hügel von Gassin, das Stadtzentrum erreicht man in ca. 10 Minuten Kategorie | 5*, ein Haus der Althoff Collection

Zimmer & Suiten | 35 insgesamt (20–70 m2) in 8 Kategorien, alle mit Balkon oder Terrasse, je nach Lage mit Blick auf Meer, Pool und/oder den gepflegten Hotelgarten; dazu kommen 9 in der Nach- barschaft gelegene Privatvillen mit Hotelservice CCircle-Tipp | die 60 m2 große Suite Top Floor Panoramic View mit Blick bis zu den Alpen und der Möglichkeit, 2 Räume mit 40 m2 dazuzumieten

Stil & Ambiente | klassisch-gediegen Facilities | 2 Pools auf der 300 m2 Panoramaterrasse, Pop-up- Restaurant „Club l‘Indochine“ von The Duc Ngo unter der Leitung von Michelin-Chef Jimmy Coutel, Poolrestaurant & Bar, Lounge, Shuttleservice Spa | Treatments mit Produkten des Schweizer Premiumlabels Niance, Gym mit Pilates Reformer, Panorama-Joggingstrecke Service | dezent und präsent, stets ausgesprochen höflich und professionell Kontakt | Boulevard des Crêtes, Gassin, T.+33 494 559 797 www.althoffcollection.com