Foto: Ministry of Heritage & Tourism Sultanate of Oman

Advertorial

Natural Beauty

Natürlicher Luxus und nachhaltiger Genuss: Das neue Villa Le Blanc, a Gran Meliá Hotel trägt dazu bei, dass die Atmosphäre auf Menorca weiterhin entspannt bleibt.

Menorca ist immer noch eine unbekannte Schöne. Schon bei der Ankunft lässt man die Hektik des Alltags hinter sich, denn auf dieser Insel ticken die Uhren anders. Die Bewohner leben in einem beschaulichen Rhythmus, der mit der Natur im Einklang ist. Von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt, hat Menorca etwas geschafft, das nur wenigen Urlaubszielen gelingt: den perfekten Spagat zwischen ruhiger Atmosphäre, die zur absoluten Entspannung einlädt, und einem breiten kulturellen und gastronomischen Angebot. Hier findet man immer noch versteckte Ecken, geheime Buchten und traumhafte Leuchttürme, und muss trotzdem nicht auf kulinarische Highlights und unvergessliche Momente verzichten.

Genau diesen „Spirit of Menorca“ vereint das brandneue Hotel der berühmten Meliá-Gruppe. Villa Le Blanc nennt sich das Fünf-Sterne-Luxusresort, und der Name fängt den anmutigen Charme des Hauses wunderbar ein. Villa Le Blanc, a Gran Meliá Hotel ist von der traditionellen Architektur der Inseldörfer inspiriert. Besonders hervorzuheben sind die menorquinischen Bögen und die weiß getünchten Wände, die für die Häuser der Insel typisch sind“, erklärt Architekt Álvaro Sans vom Studio ASAH. Den Bögen ist auch zu verdanken, dass alles, zum Meer hin offen, eine frische Brise zu „atmen“ scheint. Diese natürliche Belüftung und die kühlende weiße Farbe sind nur zwei der vielen Details, die das klar auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Resort auszeichnen. Die Scope-1- und Scope-2-Emissionen werden durch verschiedenste Technologien bereits um 87 Prozent reduziert, in Zukunft soll die vollständige Kohlenstoffneutralität erreicht werden.

Im Villa Le Blanc, a Gran Meliá Hotel entspannt man also mit gutem Gewissen – und das auf höchst luxuriöse Weise. Ob im 40-m²-Premium-Room mit eigener Terrasse oder in den Suiten mit privatem Pool oder Jacuzzi: Die herrlichen Panoramablicke und das raffinierte Design in natürlichen Farben machen jeden Tag zu etwas Besonderem. Das direkt am Sandstrand von Santo Tomás gelegene Hotel verfügt außerdem über ein Spa, das von der renommierten französischen Firma Anne Semonin betrieben wird.

Und auch für Gaumenfreuden ist gesorgt – etwa durch die Zusammenarbeit mit dem Restaurant S‘Amarador. Diese Ikone in der Stadt Ciutadella ist weithin als eines der besten Fischrestaurants der Insel bekannt. Es ist berühmt für seinen Weinkeller und dafür, dass es nur mit den besten lokalen Produkten arbeitet, um seine köstlichen Reisgerichte und Meeresfrüchte-Bisques zuzubereiten. Neben dem S‘Amarador bringt der Gastronom Joan Canals, Gründer des Ulisses-Restaurants und ein Experte der menorquinischen Küche, sein Know-how ein, um den Gästen des Villa Le Blanc, a Gran Meliá Hotel lukullische Genüsse zu bescheren.

www.melia.com