Im Test

Villa Cosy Hôtel & Spa

GOOD TO GO: Das perfekte Hotel in Saint Tropez für ruhesuchende Individualisten, die tagsüber am Pool relaxen und abends die Restaurants der Stadt besuchen möchten.

Cosy“, aus dem Englischen übersetzt bedeutet das so viel wie „behaglich“ oder „gemütlich“. Eigenschaften, die sich im glamourösen, eher um den schönen Schein als die inneren Werte bedachten St. Tropez nur wenige Hotels auf die Fahnen schreiben. Auch deshalb sind wir neugierig auf das jüngste Fünf-Sterne-Haus der Stadt, das sich außerdem damit rühmt, ganz ohne eigenes Restaurant auszukommen. Rund um die Uhr bestellbares Frühstück sowie Speisen von einer kleinen, aber durchaus feinen Karte (wir sagen nur Kaviar aus dem Haus Petrossian, die 250-Gramm-Dose für 3.900 Euro, wollen aber auch das erstklassige Sushi und die Salate nicht verschweigen) werden ausschließlich ins eigene Zimmer oder an den Pool serviert.

Wer weniger privat genießen möchte, macht sich auf den Weg ins zehn Fußminuten entfernte Stadtzentrum oder an die lauschige Hotelbar. Hingucker hier ist ein gläserner Fußboden, der den Blick auf einen Weinkeller mit rund 30 Champagnersorten und mehr als 200 Bordeaux-Bouteillen freigibt. Ein Roederer Cristal 2006, die Drei-Liter-Jéroboam-Flasche zu 6.000 Euro, ist da unten ebenso zu finden wie ein Pauillac-Lafite-Rothschild, Jahrgang 1990, für wohlfeile 2.900 Euro. Mit zwei Flaschen Ruinart (Rosé und Blanc de Blanc) ebenfalls imposant bestückt, präsentiert sich die Minibar in unserer Suite Supérieure. Was uns dort darüber hinaus gefällt, ist das ebenso edle wie entspannte Interior – ein Mix aus skandinavischen Designklassikern und traditionell provencalischen Elementen.

Als Alternative zu unserem Refugium mit Blick auf die hoteleigenen Weinreben bieten sich die Zimmer und Suiten direkt am Pool an. Dort wohnt es sich zwar weniger intim, dafür aber fast ebenso ruhig, befindet sich das gesamte, von einer hohen Stein- mauer umgebene Anwesen doch mitten in einer exotischen Gartenanlage.

Ein „Cosy Corner“ der ganz besonderen Art ist der lauschige L’Espace Zen. Zum einen erweitert er das Angebot des kleinen „Le Spa by Sothy“ um Massagemöglichkeiten im Freien, zum anderen verfügt er über ein Yoga- und Meditationsdeck, das sich hydraulisch über einen XL-Whirlpool schieben lässt.

Text: Jörg Bertram

Lage | ca. 10 Fußminuten vom Zentrum entfernt Kategorie | 5*, über die sich angesichts des fehlenden Restaurants trefflich streiten ließe Zimmer & Suiten | 23 insgesamt (23–55 m2) in mehreren Gebäuden sowie 6 Kategorien, alle mit Balkon oder Terrasse, einige über zwei Etagen. Neu seit diesem Sommer: die am Rand des Anwesens gelegene 450 m2 große Villa Eucléia mit 7 Schlafzimmern, Weinkeller, Gym, Kino und großem Pool CCircle-Tipp | eine Suite Supérieure im ersten Stock mit Blick in den Weingarten oder „La Junior Suite“, ein freistehender Holzbungalow mit Terrasse über dem Pool

Stil & Ambiente | relaxte „barefoot luxury“ Facilities | hübsche Gartenanlage, großer Pool, Bar und erstklassiger Weinkeller Spa | „Le Spa by Sothys“ mit 2 Behandlungskabinen, Haman, Sauna, Eisbrunnen und Himalaya-Salzwand im Untergeschoss; L’Espace Zen im Freien mit Outdoor-Massagen, XL-Whirlpool sowie Yoga-/Meditationsplattform; kleines Gym Service | charmant, diskret und ausgesprochen hilfsbereit Kontakt | Route Belle Isnarde, St. Tropez, T. +33 494 975 718 www.villacosy.com